MGCARS.DE - Scuderia Froschenteich Düsseldorf

 

 
   
 

Neujahrsausfahrt 2016 - von Andreas Pichler (Text) und Dagmar Bardelmeier (Bild)

1.1.2016: Ja, wir sind tatsächlich im 15. Jahr mit der Neujahrsausfahrt der Scuderia Froschenteich Düsseldorf. Und dieser Tag ist eine echte Konstante im Leben der zur Fahrt zusammengekommenen.

 

Denn irgendetwas Einschneidendes hat jeder der heute, am 1. Januar 2016, Versammelten in den letzten 15 Jahren erlebt. Beziehungen wurden aufgekündigt und neue geknüpft, berufliche Laufbahnen veränderten sich, mancher zog ganz weit weg, neue sympathische Gesichter fanden zum MG-Hobby und dem Freundeskreis, der sich daraus ergibt. Und dieses Jahr haben sich wieder 14 Teams eingefunden, um das neue Jahr auf eine besondere Art zu beginnen: mit eben dieser Neujahrsausfahrt.Den Tourguide machen Andreas Pichler und Dagmar Bardelmeier im MGA. Dieses Auto ist übrigens von Anfang an mit dabei, stets mit demselben Cockpit-Team. Den Abschluss im „rollierenden System“ fährt Uli Fiegel in seiner Neuerwerbung. Es ist ein schön anzusehender MGC GT in „primrose yellow“ - die rare Ausführung mit Automatikgetriebe.

 

Henrik und Carmen sind aus Ruppicherroth, nahe Siegburg, angereist. Mit zwei Autos. Denn ihr Sohn Sergio (Fotograf des Titelbildes Kurier 124) hat jetzt den Führerschein. Und ist nun frischgebackener MGF-Besitzer. Als in der Wolle gefärbter MG-Fahrer fährt Sergio natürlich offen. Der Tag lädt dazu auch ein: Kalt ist es tatsächlich, man erfreut sich jedoch bei blauem Himmel mit herrlichem Sonnenschein.

 

So startet die Gruppe frohgemut. Von Düsseldorf geht es nach Ratingen, dann gibt es Höhen und Tiefen. Nämlich rauf nach Metzkausen, durch das Schwarzbachtal, dann runter ins Neandertal. Über Erkrath wieder nach Metzkausen, dann durch Heiligenhaus über die L156 (siehe auch MG Kurier 104, Seite 39) Richtung Isenbügel. Nach den Serpentinen Richtung Links: Scharren mit den Hufen; oben: Volker und Patrizia mit dem grünen Roadster - dieses Auto ist auch von Anfang an dabei; rechts: dafür ist er gemacht - Midget auf der Landstraße Mit MGs unterwegs Ruhr geht es an dieser längs bis Werden, dann links ab Richtung Hespertal.

 

Durchs Hespertal durch (schwing, schwing, schwing), im Hefel links ab, Richtung Kupferdreh, wieder zurück zum Baldeneysee (schwing, schwing, schwing...Obacht, Radarfalle...dann wieder schwing, schwing). Es gibt Streckenvarianten, wir lassen es bei knapp zwei Stunden und 80 Kilometern gut sein, denn im offenen Auto wird es nun kalt. Also in den Pörtingsiepen hinein Richtung Zeche, dann sind wir am Ziel: Haus Scheppen, der in der Gegend sehr bekannte Motorradfahrertreff, der auch Neujahr offen hat und Grünkohl sowie ein Silversterparty-Konterbier auf die Hand zum „hier essen“ (was bedeutet: hier, im Freien) offeriert. Das ist doch der perfekte Start ins neue Jahr: Mit guten Freunden und dem Lieblingsauto eine Tour zu machen.

 

 


Alle Bilder und Texte sind Eigentum von Andreas Pichler - Abdruck nur mit Erlaubnis des Eigentümers
Impressum: Andreas Pichler - Brehmstrasse 73 - D-40239 Düsseldorf - E-Mail pichler@mgcars.de